Kanton Zürich: Neues Gewässerschutzgesetz

Gut drei Jahre nachdem die Bevölkerung des Kantons Zürich mittels Referendum von GRÜNEN und SP das neue Gewässerschutz gesetzt versenkt hatte, liegt nun eine neue Version vor. Die Fehler der ersten Version – Teilprivatisierung der Wasserversorgung, Schwächung ökologischer Anliegen sowie Erschwerung des öffentlichen Gewässerzugangs – sind nun behoben. U. a. steht in der Neuauflage explizit, dass die Trinkwasserversorgung zu 100% in öffentlicher Hand bleiben muss (§107). Neu dürfen die Trinkwassergebühren von den Wasserversorgern auch für den Schutz der Trinkwasservorkommen und für die Prävention vor Verschmutzung verwendet werden. Blue Community begrüsst das neue Wassergesetz.

Hier geht es zu den Medienmitteilungen der SP und der Grünen des Kantons Zürich sowie zum neuen Gewässerschutzgesetz.

Zurück