Anerkennung des Wassers als Menschenrecht

Im Rahmen der Anerkennung der Menschenrechte in der Verfassung ist das Menschenrecht auf Wasser in der Schweiz auf Bundesebene verankert. Die verantwortlichen Stellen und Personen der Stadt, Gemeinde oder Institution sind sich bewusst, wie sie zur Respektierung des Rechts auf Wasser beitragen und unterstützen sich gegenseitig in der Umsetzung.

Mehr

Wasserdienstleistungen bleiben in der öffentlichen Hand

In der Schweiz besteht bereits seit langem die öffentliche Kontrolle über die Wasserversorgung. Diese politische und institutionelle Erfahrungen und die privilegierte Position in der Welt legitimiert und verpflichtet die Schweiz dazu, Erfahrungen im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit offen auszutauschen und sich für internationale institutionelle Regelungen und deren Vollzug einzusetzen.  

Mehr

Leitungswasser anstelle von Flaschenwasser trinken

Interne Betriebsstrukturen, Dienstleistungen und  Veranstaltungen nutzen, wo immer möglich, Trinkwasser aus der öffentlichen Wasserversorgung. Blue Communities verzichten auf transportiertes Wasser in Flaschen, soweit dies auch langfristig nicht unverhältnismässig ist. So wird an internen Veranstaltungen neben allenfalls verfügbarem Flaschenwasser stets Hahnenwasser als Alternative angeboten.

Mehr

Eine Blue Community pflegt öffentliche Partnerschaften mit internationalen Partnern

Eine Blue Community setzt sich auch auf internationaler Ebene für das Recht auf Wasser ein. Sie pflegt langfristige Partnerschaften mit Städten, Gemeinden oder Institutionen im Ausland. Der Wissens- und Erfahrungsaustausch wird über die Dachorganisation "Blue Community" gefördert, indem diese die Vernetzung und Unterstützung mit Fachstellen und -personen gewährleistet.

Mehr

Blue Communities

blue community - Wasser als Menschenrecht

News

Bundeshilfe für Nestlés Geschäfte

Mit dem neuen Label "Alliance for Water Stewardship", das u. a. von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit mitgetragen wird, will Nestlé ein Zeichen setzen für nachhhaltiges Wassermanagement. Bei genauerem Hinsehen entstehen jedoch Zweifel, ob es tatsächlich um mehr geht, als um das Verbessern des ramponierten Rufs des Wassergeschäfts von Nestlé.  Lesen Sie den Bericht von Lukas Lippert.

Details

Händewaschen ist nicht für alle einfach!

Der Ökumenische Rat der Kirchen - seit 2016 eine Blue Community - erinnert am Weltwassertag daran, dass einfachstes Händewaschen für Millionen von Menschen, vor allem Kinder, nicht möglich ist. Sie haben keinen entsprechenden Zugang zu sicherem und sauberem Wasser zum Trinken, geschweige denn zum Händewaschen. Diese Menschen sind während der aktuellen Covid-19-Pandemie doppelt benachteiligt. Hier geht es zu den Reflexionen des ÖRK und hier zu HEKS, das Soforthilfe für Corona-Betroffene im In-und Ausland einsetzt.

Details

Zur Fastenzeit: theologische Reflexionen zum Thema Wasser

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rats der Kirchen - seit 2016 eine Blue Community - lädt Sie ein, sich in der diesjährigen Fastenzeit mit dem Thema Wasser zu beschäftigen. Seit 2008 veröffentlicht das ÖWN in den sieben Wochen der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Reflexionen und andere Materialien zum Thema Wasser.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers

Details

DAS WASSER, L`EAU - Veranstaltungsreihe Stadtbibliothek Biel/Bienne

Die Blue Community der Reformierten Kirchgemeinde Biel veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek einn Veranstaltungsreihe zum Thema Wasser. An zehn Veranstaltungen bringen die Referentinnen und Referenten den Besuchenden dabei die verschiedensten Facetten des Elements Wasser näher. Die Reihe beginnt mit einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion zum Thema "Trinkwasser in Gefahr?".

Details

blue communities