Anerkennung des Wassers als Menschenrecht

Im Rahmen der Anerkennung der Menschenrechte in der Verfassung ist das Menschenrecht auf Wasser in der Schweiz auf Bundesebene verankert. Die verantwortlichen Stellen und Personen der Stadt, Gemeinde oder Institution sind sich bewusst, wie sie zur Respektierung des Rechts auf Wasser beitragen und unterstützen sich gegenseitig in der Umsetzung.

Mehr

Wasserdienstleistungen bleiben in der öffentlichen Hand

In der Schweiz besteht bereits seit langem die öffentliche Kontrolle über die Wasserversorgung. Diese politische und institutionelle Erfahrungen und die privilegierte Position in der Welt legitimiert und verpflichtet die Schweiz dazu, Erfahrungen im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit offen auszutauschen und sich für internationale institutionelle Regelungen und deren Vollzug einzusetzen.  

Mehr

Leitungswasser anstelle von Flaschenwasser trinken

Interne Betriebsstrukturen, Dienstleistungen und  Veranstaltungen nutzen, wo immer möglich, Trinkwasser aus der öffentlichen Wasserversorgung. Blue Communities verzichten auf transportiertes Wasser in Flaschen, soweit dies auch langfristig nicht unverhältnismässig ist. So wird an internen Veranstaltungen neben allenfalls verfügbarem Flaschenwasser stets Hahnenwasser als Alternative angeboten.

Mehr

Eine Blue Community pflegt öffentliche Partnerschaften mit internationalen Partnern

Eine Blue Community setzt sich auch auf internationaler Ebene für das Recht auf Wasser ein. Sie pflegt langfristige Partnerschaften mit Städten, Gemeinden oder Institutionen im Ausland. Der Wissens- und Erfahrungsaustausch wird über die Dachorganisation "Blue Community" gefördert, indem diese die Vernetzung und Unterstützung mit Fachstellen und -personen gewährleistet.

Mehr

Blue Communities

blue community - Wasser als Menschenrecht

News

Schweizerinnenn und Schweizer lieben Flaschenwasser

Ab den Siebzigerjahren entwickelte sich in der Schweiz eine Nachfrage nach Flaschenwasser. Ende der Neunzigerjahre konsumierten wir bereits 680 Mio. Liter Flaschenwasser. Mittlerweile liegt die Nachfrage bei 977 Mio. Liter. Der Konsum pro Kopf und Jahr beträgt 115 Liter. Dies erstaunt sehr: Schliesslich gilt das Schweizer Leitungswasser als ausgezeichnet. Es wird strenger kontrolliert als Flaschenwasser, ist um ein Vielfaches umweltfreundlicher und dazu erst noch billiger. Der Blick fragt in einem Artikel nach dem "Warum" und ein Lebensmittelexperte vergleicht den Konsum von Leitungs- und Flaschenwasser. Hier geht es zum Artikel.

Details

Save the date! Blue Community Treffen in Frankfurt

Die Anzahl der Blue Communities in Deutschland nimmt stetig zu. Die Allianz der öffentlichen Wasserversorger in Deutschland organisiert aus diesem Grund am Donnerstag, 4. April ein Austausch der verschiedenen Blue Communities. Auch die Vertreterinnen und Vertreter der Schweizer Blue Communities sind dazu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet voraussichtlich von 11 bis 16 Uhr statt. Ein Programm folgt.

Details

Weltwassertag 2019

Seit 1992 findet der UNO-Weltwassertag statt. Seither wird jedes Jahr am 22. März weltweit an die Herausforderungen erinnert, um allen Menschen Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Anlagen zu gewährleisten. Dieses Jahr trägt der Weltwassertag den Titel "leaving no one behind". An diesem Tag soll mit einer Vielfalt an Aktivitäten und Veranstaltungen auf den Zugang zu Wasser von besonders verletzlichen Menschen wie Flüchtlingen, Kindern, Frauen, Indigenen und anderen mehr erinnert werden. Hintergrundinformationen zum aktuellen Thema finden Sie hier.

 

Details

Praktikantin/Praktikant gesucht!

Der Bereich OeME-Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn sucht eine Praktikantin/einen Praktikanten. Diese Person wird schwerpunktmässig im Bereich Kommunikation zur Initiative Blue Community arbeiten und Einblick in das entwicklungspolitische Engagement des Bereichs erhalten. Die Stellenausschreibung finden Sie unter "Details".

Details

blue communities