La reconnaissance de l'eau comme un droit humain

Dans le cadre de la reconnaissance des droits humains dans la Constitution suisse, le droit à l'eau est reconnu au niveau fédéral. Les services et les personnes responsables dans les villes, municipalités ou institutions contribuent activement et délibérément au respect du droit à l'eau et se soutiennent mutuellement dans sa mise en œuvre.

plus

Les services d'approvisionnement en eau restent entre les mains du secteur public

En Suisse, le contrôle public de l'approvisionnement en eau existe depuis longtemps. Cette expérience politique et institutionnelle et sa position privilégiée dans le monde légitiment et obligent la Suisse à échanger ouvertement ses expériences dans le cadre de la coopération internationale et à défendre les réglementations institutionnelles internationales et leur application.

plus

BOIRE L'EAU DU ROBINET PLUTÔT QUE DE L'EAU EMBOUTEILLÉE

Les structures d'exploitation internes, les services publics et les organisateurs d’événements veillent à offrir de l'eau potable provenant de l'approvisionnement public en eau dans la mesure du possible. Ainsi, lors d'événements, l'eau du robinet est toujours offerte comme alternative à toute eau embouteillée.

Plus

Une communauté bleue cultive des partenariats publics Avec des partenaires internationaux

Une Communauté Bleue s'engage également en faveur du droit à l'eau au niveau international. Elle entretient des partenariats à long terme avec des villes, des communautés et des institutions à l'étranger. L'échange de connaissances et de bonnes pratiques est encouragé par l'organisation faîtière «Blue Community» (basée au Canada, Ottawa). Celle-ci assure la mise en réseau et soutient les organismes spécialisés et les particuliers souhaitant s’impliquer ou initier de tels projets.

plus

Communautés Bleues

Communauté Bleue - L`eau comme un droit humain

News

Neu: Wanderausstellung zu den Themen von Blue Community

Ab sofort ist die neue Wanderausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" für Blue Communities und weitere Interessierte ausleihbar. Die einfache Ausstellung thematisiert nicht nur die Kernanliegen von Blue Community, sie geh auch auf aktuelle Wasserfragen in der Schweiz ein und informiert über globale Herausforderungen im Zugang zu Wasser. Ganz bewusst werden auch positive Entwicklungen und Handlungsansätze gezeigt, die zu einem fairen Zugang zu Wasser für alle beitragen.

Details

Bundeshilfe für Nestlés Geschäfte

Mit dem neuen Label "Alliance for Water Stewardship", das u. a. von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit mitgetragen wird, will Nestlé ein Zeichen setzen für nachhhaltiges Wassermanagement. Bei genauerem Hinsehen entstehen jedoch Zweifel, ob es tatsächlich um mehr geht, als um das Verbessern des ramponierten Rufs des Wassergeschäfts von Nestlé.  Lesen Sie den Bericht von Lukas Lippert.

Details

Wasser-Dokus auf ARTE

ARTE zeigt die beiden Wasser-Dokus "Bis zum letzten Tropfen" und "Wasser - Im Visier der Finanzhaie". Beide sind aktuell (bis am 15.1.20 bzw. 13.6.20) online verfügbar und werden Anfangs Januar nochmals auf ARTE ausgestrahlt. Die Filme zeigen eindrücklich den weltweiten Kampf ums Wasser.

Details

Blog "Gerechter Zugang zu Wasser während der Corona-Pandemie"

Menschen, die keinen oder nur ungenügenden Zugang zu Wasser haben, sind auch während der Corona-Pandemie benachteiligt: Eine der einfachsten und wichtigsten Schutzmassnahmen vor dem Virus, das häufige und gründliche Händewaschen, ist für viele Menschen nicht möglich. Auf Einladung des Council of Canadians berichten Wasseraktivistinnen und -aktivisten aus Valparaiso, Detroit und Kapstadt über den ungerechten Zugang zu Wasser in ihrer Heimat und die Folgen für die betroffenen Menschen.

Hier geht es zum Blog.

Details

Schwimmen für das Menschenrecht auf Wasser

Der Bündner Extremsportler Ernst Bromeis macht mit seinen Projekten auf die Kostbarkeit des Wassers aufmerksam. In der Zeitschrift reformiert. ist aus Anlass des Weltwassertags ein Artikel über den Wasserbotschafter erschienen. Hier geht es zum Artikel.

Details

Aufruf zum Weltwassertag

Zehn Jahre ist es her, seit die UNO-Generalversammlung das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Anlagen verabschiedet hat. Aus Anlass des Weltwassertags vom 22. März rufen wir dazu auf, dieses Menschenrecht zu bekräftigen und dafür einzustehen. Unterzeichne dazu unseren Aufruf!

Details

Interaktive Schnitzeljagd durch Bern zum Thema Recht auf Wasser

Ab sofort lässt sich das Thema "Menschenrecht auf Wasser" auf einer spannenden Schnitzeljagd durch die Berner Altstadt erkunden. Mit dabei auf der Gruppenschnitzeljagd sind das Handy und die Actionbound-App. An zehn Standorten werden Informationen und Fragen rund um das Thema erörtert. Der Actionbound richtet sich an Oberstufenschülerinnen und -schüler und dauert gut zwei Stunden.

Details

Zur Fastenzeit: theologische Reflexionen zum Thema Wasser

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rats der Kirchen - seit 2016 eine Blue Community - lädt Sie ein, sich in der diesjährigen Fastenzeit mit dem Thema Wasser zu beschäftigen. Seit 2008 veröffentlicht das ÖWN in den sieben Wochen der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Reflexionen und andere Materialien zum Thema Wasser.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers

Details

Communautés Bleues